Herzlich Willkommen bei der

Geistlichen Gemeinde-Erneuerung Württemberg

Die Geistliche Gemeinde-Erneuerung (GGE) in der Evangelischen Kirche ist eine Bewegung der Hoffnung. Seit mehr als 30 Jahren steht die GGE für eine Gemeinschaft von Christen, die sich dafür einsetzen, dass Menschen und Gemeinden neu von Gottes Geist erfüllt werden.

(zur Landeskirche: www.elk-wue.de)

Das Anliegen der GGE Württemberg ist, dass die Gemeinden durch den Heiligen Geist erneuert und belebt werden.

Sie sind herzlich eingeladen, sich auf den nächsten Seiten über unsere aktuelle Arbeit zu informieren, interessante Berichte zu lesen und Kontakte zu knüpfen.

Unsere Kontaktadresse lautet:

GGE Württemberg, Im Brett 9, 72805 Lichtenstein

Tel.: 07129 - 6144 (mit AB) oder 07129 - 694070, Fax: 07129 - 694071

E-Mail: GGE-wuerttemberg.buerodontospamme@gowaway.gmx.de

Machen Sie mit! Erleben Sie, wie die Kraft des Heiligen Geistes die Gestalt der Kirche erneuert und belebt.

Es grüßt Sie herzlich

Ihr Leitungsteam

 

Weitere Informationen erhalten Sie in der GGE-Geschäftsstelle:

GGE Deutschland, Schlesierplatz 16, 34346 Hann. Münden

Tel.: 05541 - 954 68 61, Fax: 05541 - 954 68 62

E-Mail: infodontospamme@gowaway.gge-online.de

 

Mehr dazu finden Sie in einer kleinen Broschüre

Kirche im Geist des Erfinders

Sie können dieses Heft kostenlos bestellen unter: www.gge-online.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Aus gutem Grund

    Vom 10. bis 13. Mai 2018 findet in Stuttgart die Gesamttagung für Kindergottesdienst in der Evangelischen Kirche in Deutschland statt. Anmeldeschluss für die Tagung ist am 1. April. Einen Frühbucherrabatt gibt es bis zum 1. März.

    mehr

  • Fasten und helfen

    Fasten heißt Verzicht. Es kann aber auch bedeuten, denen zu helfen, denen es schlechter geht. Deshalb stellen wir bis Ostern jede Woche ein Projekt einer Spendenorganisation vor. Heute ein Programm der Diakonie Katastrophenhilfe für Rohingya-Flüchtlinge in Bangladesch.

    mehr

  • 7 Wochen ohne Kneifen

    Am 14. Februar beginnt die Fastenzeit. Traditionell verkneifen sich Christen in der Fastenzeit Süßes, Alkohol oder den Braten am Wochenende. Was aber, wenn man die sieben Wochen zwischen Aschermittwoch und Ostern mal nicht verzichtet, sondern über sich hinauswächst und Neues ausprobiert? Dieser Frage geht die Aktion „7 Wochen ohne“ der evangelischen Kirche nach.

    mehr